Die einzelnen Bände » Band 4: Ein Band aus Stahl

„Simone Dorra und Ingrid Zellner, Meisterinnen der schönen Worte und gleichzeitig zwei großartige Geschichtenerzählerinnen und Geschichtenmalerinnen voller Phantasie, berichten von großen Gefühlen. Doch ersparen sie dem Leser auch nicht die Finsternis menschlicher Bosheit, Bösartigkeit und Grausamkeit, was gewiss nicht leicht zu ertragen ist, was mitnimmt, mitleiden lässt und zutiefst erschüttert, was aber die Welt widerspiegelt, in der sie ihren Roman nun einmal spielen lassen, eine Welt, die, so hat man den Eindruck, trotz all seiner Schattenseiten und täglich lauernden, nur allzu oft nicht einschätzbaren Gefahren, ihre ganz persönliche Herzenswelt ist. Und diese lassen sie den Leser durch ihre Augen sehen und mit allen Sinnen spüren, wie das nur wirklich gute Märchenerzählerinnen vollbringen! Und so klingt der Name Kashmir bald nicht mehr nur verheißungsvoll, sondern er wird gar zum Symbol für Verheißung, für unstillbare Sehnsucht und der Hoffnung darauf, dass endlich Frieden einkehren möge in diesem geschundenen Paradies und für all die Menschen, die dort leben!“
(EmiliAna, 5/5)



 

Band 4: Ein Band aus Stahl


 

 
Wie viel erträgt ein Mensch -
und wie viel eine Freundschaft?



Seit sechs Jahren leitet der Ex-Agent Vikram Sandeep aus Delhi das Waisenhaus Dar-as-Salam in Kashmir. Nebenbei muss er sich ständig alter, rachsüchtiger Feinde aus seinen Armee-Zeiten erwehren. Als er kurz davor steht, einem von ihnen endlich das Handwerk zu legen, verschwinden innerhalb weniger Stunden seine Frau Sameera und sein bester Freund Raja Sharma spurlos. Damit beginnt ein nervenzerreißendes Drama, in dem Vikram Gefahr läuft, alles zu verlieren, was ihm je etwas bedeutet hat…






tredition, 2019 (520 Seiten)
Paperback (ISBN 978-3-7497-4071-0): € 19,99
eBook (ISBN 978-3-7497-4072-7): € 4,99


Erhältlich bei jeder Buchhandlung sowie online bei tredition u.a. (siehe Shop).
 
>> Leseprobe
up down
>> Leserrezensionen (mit Bewertung)
up down

 

Leserstimmen


„Ein ebenso dramatischer wie gefühlvoller vierter Teil der Kashmir-Saga.“ (Langeweile, 5/5)

„Traumhaft schönes Epos vor atemberaubender Kulisse - ein Lesegenuss der Extraklasse.“ (EmiliAna, 5/5)

„Kashmir ist ein Land, das politisch nicht zur Ruhe kommt, und genau das spiegelt sich auch in dem Buch wider. Finsternis und Licht, Angst und Hoffnung,  Freundschaft und Krieg liegen hier tagtäglich so nahe zusammen und werden zum Thema gemacht. Doch zum Glück gibt es auch die schönen Momente, die wie Juwelen funkeln und mir die Tränen der Freude in die Augen treiben.“ (Gelinde, 5/5)

„Dieses Buch zeigt uns, dass die Liebe stärker ist als jeder Krieg.“ (zuppi, 4/5)

„Gekonnt werden in die Handlung verschiedene Einzelschicksale integriert. Gleichzeitig darf ich die spannenden Aktionen der Protagonisten Schritt für Schritt miterleben – von der Planung bis zum Abschluss. Dabei fiebert man natürlich automatisch mit den sympathischen Protagonisten.“ (mabuerele, 5/5)

„Die beiden Autorinnen verbinden sich perfekt. Als Leser war ich emotional wieder sehr gefordert und mitten drin.“ (Saphir610, 5/5)

„Ingrid Zellner und Simone Dorra schreiben einen flüssigen und gut lesbaren Stil. Sie verstehen es, ihren Charakteren Tiefe zu verleihen und sie absolut lebendig und authentisch zu beschreiben.“ (Martinchen, 5/5)

„Dieser Band ist eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle!“ (Blubb0butterfly, 4,5/5)

„Wer abtauchen will in die märchenhafte Welt Kashmirs und dabei auch bereit ist, die dunkle Seite zu sehen, wird von diesem Buch begeistert sein.“ (Lesewunder, 5/5)

„Den Autorinnen gelingt es auf einfühlsame Weise, das bei uns fast vergessene Land und seinen furchtbaren Konflikt näherzubringen.“ (SusanD, 4/5)

„Ich kann das Buch jedem empfehlen, auch ohne die Vorgänger zu kennen.“ (Vanessa-v8, 5/5)

„Das war der emotionalste Band der Kashmir-Saga und für mich der schönste!!“ (Gartenfee007, 5/5)

 

 

Presse


Ein Band aus Stahl - Band IV der dramatischen Kashmir-Saga (tredition)