Die einzelnen Bände » Band 2: Der Weg aus der Finsternis

Band 2: Der Weg aus der Finsternis


 

 
Ein Fremder.
Mit einem großen Herzen.
Und einer dunklen Vergangenheit.



Vikram Sandeep leitet gemeinsam mit seiner Frau Sameera das Waisenhaus Dar-as-Salam in Kashmir. Als eines Tages sein Kleinbus in Srinagar mit einer Reifenpanne liegenbleibt, kommt ihm ein Tourist zu Hilfe, der sich ihm als Raja Sharma aus Shivapur bei Pune vorstellt. Auf Bitten seiner Pflegekinder lädt Vikram den sympathischen Fremden zum Übernachten in das Dar-as-Salam ein. Noch ahnen er und Sameera nichts von der dunklen Vergangenheit dieses Mannes…




tredition, 2017 (376 Seiten)
Paperback (ISBN 978-3-7439-6471-6): € 14,99
eBook (ISBN 978-3-7439-6472-3): € 3,99


Erhältlich bei jeder Buchhandlung sowie online bei tredition u.a. (siehe Shop).
>> Leseprobe
up down

 

Leserstimmen


„Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hat mich nicht nur sehr gut unterhalten, sondern ist in unter anderem der Person von Raja ein Plädoyer für Menschlichkeit und Großzügigkeit.“ (mabuerele, 5/5)

„Eine Familiensaga voller Spannung und Dramatik, aber auch reich an Gefühl und Tiefgang.“ (dovlandau, 5/5)

„Unvorhersehbare Wendungen und sympathische Charaktere, die man tief ins Herz schließt, sorgen für einen außergewöhnlichen Lesegenuss.“ (Diana182, 5/5)

„Das Ganze ist mit sehr viel Gefühl und Emotionen geschrieben (man fühlt auch sehr gut dass die Autorin dieses Land kennt).“ (Gelinde, 4/5)

„Es gibt wenige Bücher, die einen wirklich in eine andere Welt mitnehmen. Raja und Sita nehmen einen mit.“ (Amazon Kunde, 5/5)

„Jeder sollte unbedingt dieses Buch lesen! Am besten sogar diese Reihe! Sie ist unglaublich gut! Ich habe beide Bände verschlungen und freue mich nun riesig auf den dritten Band… Leute, lest das Buch! Es ist einfach unglaublich! Absolut lesenswert!“ (Blubb0butterfly, 5/5)

 
>> Leserrezensionen (mit Bewertung)
up down

 

Buchtrailer

 

Presse



Süddeutsche Zeitung (Landkreis Dachau), 24. November 2017


"Man kann über die Dachauer Autorin Ingrid Zellner sagen, was man will, aber langweilig sind ihre Bücher nie. Wie man Konflikte anlegt, wie man Spannung aufbaut und der Handlung immer wieder überraschende Wendungen gibt, ohne den roten Faden zu verlieren, das hat sie zuletzt meisterlich in ihrem Band 'Der Weg aus der Finsternis' demonstriert, einer dramatischen indischen Familiengeschichte vor der exotischen Kulisse Kaschmirs und Maharashtras. Da fehlte nichts: Intrigen, verbotene Liebe, Entführungen, Anschläge und immer wieder scheinbar ausweglose Situationen."
(Süddeutsche Zeitung, 27. Juli 2018)



Der Weg aus der Finsternis – Band II der spannenden Kashmir-Saga (tredition)